1

04.02.: Felix Lampert als Othello

FacebookTwitterGoogle+

width="100%
Foto: Sabine Michalak

Okay, Rottstraße-Stamm-Schauspieler Felix Lampert ist nicht unbedingt der erste, der einem einfällt, wenn es darum geht, „Othello“ zu spielen. Aber: „Ich bin nicht, was ich bin. Aber wer bin ich dann?“ sagt und fragt sich Shakespeares „Othello“ ja selber in dem Stück. Und wer Felix in Rottstraße-Produktionen wie „American Psycho“ oder „Fight Club“ gesehen, der weiß:
Auf den Mann ist darstellerisch Verlass.

Noch nicht wissen kann man dies als Bochumer über die drei Rottstraße-Neuzugänge Aischa-Lina Löbbert (als Desdemona) und Dirk Hermann (als Jago) sowie Tim-Fabian Hoffmann (in einer symbolbefrachtet kryptischen Rolle), die allesamt zum allerersten Male auf der Beton-Bühne unter der S-Bahn-Linie stehen. Na dann: toi toi toi.

Regie führt Konstanze Kappenstein aus Berlin, Premiere is am 04. Februar, und: „Die Welt ist ein Sumpf“ sagt Othello.
Es könnte also feucht werden.

Donnerstag, 04.02. (19.30 Uhr), Rottstraße-5-Theater

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.