3

06.04.: Laibach in der Christuskirche

FacebookTwitterGoogle+


laibach-tour

Eine meiner ersten Erinnerungen an ein gigantomanisch grenzgenial geiles Konzert stammt aus dem Jahre 1987 und der Zeche: Damals war ich süße sechzehn Jahre alt und die Zeche Schauplatz einer spektakulären Stippvisite von Laibach – und somit von ebenso großer wie neuer slowenischer Kunst. Ein Abend der aufgerissenen Augen und offenstehenden Münder, der fraglos prägende Stiefel-Spuren auf meiner sensibel verzärtelten Pubertierendenseele hinterlassen hat.
Letztes Jahr waren Laibach erneut in der Zeche, ein Ereignis, dass ich leider verpasst hab. Dieses Jahr allerdings statten sie ausgerechnet dem sakralen Raum der Christuskirche einen Besuch ab, und den will und werde ich, fast dreißig Jahre nach meinem ersten Konzerterlebnis, nicht verpassen – allem Anschein nach steht die „Sound of Music“-Show auf dem Programm.
So, Schluss jetzt, ich muss mir schnell Tickets kaufen!

Ohne Titel

Mittwoch, 06.04. (20 Uhr), Christuskirche

3 Comments

  1. Letzte Woche habe ich Laibachs „Sound Of Music“-Programm in Köln gesehen. Ziemlich anders als die „Spectre“-Tour 2014/15! Deutlich ruhiger, z.T. recht experimentell, nich immer typisch Laibach – aber was ist bei denen schon typisch? 😉 Es war auf jeden Fall mal wieder genial, wenn auch herausfordernder als das flotte und eingängige „Spectre“-Zeugs, von denen aber auch einige Songs kamen. Passt auf jeden Fall in die Christuskirche, ich freue mich auf meinen Sitzplatz! ;-D

  2. Das mu ich dir vollkommen Recht geben. Wir haben zwar ledier keine Karten f r ein Konzert in einer Kirche, jedoch d rfen sie ebenfalls mit dem gleichen Event in der Markthalle in Hamburg erleben. Sogar eine Pause will ASP uns w hrend ihres Auftrittes g nnen scheint wohl doch ein schwerer Akt zu werden. *g*Ich w nsche dir auf jeden Fall einen wundervollen Abend.

  3. Ich war gestern in der Xhristuskirche und das Konzert werde ich bestimmt im Leben nicht vergessen 🙂
    Man hatte schön Platz und konnte super sehen. Fing super-pünktlich an und es gab volle 2 Stunden fantastisches Erlebnis inklusive drei Zugaben! Die Setlist eine bunte Mischung aus älteren Sachen, Sound of Music, All Time Faves und Spectre-Material. Der Sound: unglaublich, bombastisch. Sehr schöne Videoinstallationen und kleine Lichtshow, sympathische Band und Fans.
    Häufig hatte ich ein Lächeln auf den Lippen und hätte vor Freude und Begeisterung heulen können. Das war geniel, das war ein Erlebnis fürs Leben. Ich werde versuchen auch das nächste Laibach Konzert in der Nähe wahrzunehmen. Ich habe gerade meine durcheinandergewirbelten Organe wieder sortiert und werde jetzt erst mal die Spectre-Disc reinlegen 🙂
    Hammer – besser gehts nicht. Absolute Empfehlung an jeden Interessierten mal Laibach zu besuchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.