0

07.05.: Rock für Inklusion – am KAP im 3eck

FacebookTwitterGoogle+

musikschuleBei der Musikschule Bochum ist Rainer Buschmann als „Abteilungsleiter für Musik mit Menschen mit Behinderung“ zuständig für das sogenannte „Bochumer Modell“, dass sich ja das ganze Jahr über engagiert um Integration und Inklusion kümmert. Wer sich genauer über die einzelnen Aktionen und Aktivitäten informieren will, hat am Samstag, den 07. Mai, im Bermuda3eck die Möglichkeit dazu. Doch auf der Bühne am Konrad-Adenauer-Platz (nennt die übrigens irgendjemand wirklich „Impulsbühne“?) gibt’s beim „Rock für Inklusion“-Festival natürlich vor allem jede Menge Mucke.

Los geht’s schon um 14.30 Uhr mit Nia, weiter geht’s mit Walking on the Moon und Nic Koray sowie mit der Bochumer Coverpartyinstitution Pay Attention, die dieses Jahr ja schon den Mummenschanz angefeuert und das Charivari abgerissen haben.
Und bevor von 20.30 bis 22 Uhr dann das Tanzorchester Paschulke den krönenden Höhepunkt und Abschluss serviert, moderiert sich Michael Wurst auf der Bühne ganz sicher voll die Frise platt.

Samstag, 07.05. (14.30–22 Uhr), KAP-Bühne am Mandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.