0

17.04.: Heute Nacht mit Helge und MND TRCK

FacebookTwitterGoogle+

12957510_1609405476048091_8458345706405216448_o

Foto: Dominik Scharf

„Gibt es Gott?“, „Was ist Liebe?“, „Wann ist der Mensch ein Mensch?“ – Helge Salnikau lieferte in den ersten Ausgaben seiner tiefschürfenden Late-Night-Show alle Antworten auf die großen Fragen der Menschheit. Am 17. April widmet er sich  dem Thema „Rausch“. Und weil allein zu Haus ein Rausch nur halb so schön ist wie mit guten Freunden, hat sich Helge nicht nur illustre Talkgäste und den Wattenscheider HipHopper Rheza ins Prinzregenttheater geladen,  sondern auch die drei Jungs von MND TRCK.

Denn mag diese Band auch noch blutjung und brandneu sein – Ruben Philipp, Robin Heimann und Jan Schimmelpfennig sind in der Bochumer Musikszene freilich eigentlich alte Bekannte und treten sozusagen das groovende Erbe einer großartigen Band an, die allenthalben schmerzlichst vermisst wird: Village of the Sun brachten bei zahlreichen berauschenden Live-Auftritten Lokalitäten wie den Intershop, den Ratskeller, den Bahnhof Langendreer, die Trompete, das Mandra – oder auch den DisCover-Plattenshop – jazzig-soulig-funkig zum Kochen, lösten sich auf ihrem tanzbaren Weg nach oben (und kurz nach Veröffentlichung einer ersten schicken Vinyl-Single bei Guy Dermosessians „Kalakuta Soul Records“) aber ebenso überraschender- wie bedauerlicherweise auf.

Zehn Tage, bevor MND TRCK am 27. April im Dortmunder Rekorder also ganz offiziell an der Oberfläche der Öffentlichkeit auftauchen, gibt’s am 17. April im Prinzregenttheater nun schon mal was Kleines Feines Spannendes zum Vorglühen: die Preview vor der Premiere sozusagen. Mit Rheza. Mit Helge. Im Rausch.

Sonntag, 17.04. (21 Uhr), Prinzregenttheater

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.