0

18.11.: Klaus Märkert im Biercafé

FacebookTwitterGoogle+


10330457_10202504284904750_6737892488244080453_n

Vermutlich war da Bier im Spiel, als ich letztes Jahr bei Bochum Total obiges unentschuldbar verschwommene Handyfoto anfertigte.
Aber Klaus Märkert hat seit seiner Zeit als Mitbegründer und allererster DJ des Zwischenfall ja noch ganz andere Geschichten und auch schwärzere Stunden erlebt, die er in seinen zwei autobiografisch (und, der Darkwave-Szene entsprechend, mitunter auch düster) eingefärbten Büchern „Hab Sonne“ und „Requiem für Pac-Man“ nichtsdestotrotz oft halb-humoristisch, oder eben: schwarzhumorig, aufbereitete.
Im Biercafé liest die Bochumer Szene-Ikone nicht nur aus jenen Werken, sondern auch aus den Erzählbänden „Schlagt sie tot in den Wäldern“, „Der Tag braucht das Licht, ich nicht“ sowie einem noch nicht ganz fertigen, aber schon bald erscheinendenen neuen Roman.

Mittwoch, 18.11. (20.15 Uhr), Biercafé

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.