1

19.01.: Hans Nieswandt über David Bowie

FacebookTwitterGoogle+

pop-fuehrt-weiter-popinstitut-popakeademie-bochum
Von „Ziggy Stardust“ bis „Lazarus“, vom „Starman“ bis zum „Blackstar“:
Die hundert Gesichter und tausend Gestalten des genialischen Gestaltwandlers David Bowie sind das unerschöpfliche Thema der morgigen Ringvorlesung im „großen“ Seminarraum des Folkwang’schen Popinstituts an der Prinz-Regent-Straße.
Popakademie-Leiter Hans Nieswandt will sich der „Fashion“ und den unzähligen Facetten dieses (zwar jüngst verstorbenen, aber eigentlich unsterblichen) Popgottes widmen – sei es nun Bowie als „Major Tom“, sei es nun Bowie als der „Goblin King“.
Ralf Odermann und Eduard Discke ergänzen Hans‘ Vortrag zusätzlich mit allerlei Fachsimpelei von „Low“ bis „Let’s Dance“ –
sowie mit einem scharfen Hauptaugenmerk auf die wilde Zeit der Siebziger:
von den plastik-souligen „Young Americans“ bis ins wavige Exil nach West-Berlin.
Beginn ist wie bei allen dienstäglichen Ringvorlesungen um 18 Uhr, der Eintritt freilich frei,
Nerds und Newbies sind gleichermaßen willkommen, Vorkentnisse natürlich nicht erforderlich.

DAVID BOWIE

Dienstag, 19.01. (18 Uhr), Institut für populäre Musik

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.