0

20.08.– 02.09.: UrbExpo im Schlegel-Haus

FacebookTwitterGoogle+

urbexpo bochum

Wie man den beiden Schnappschüssen hier möglicherweise entnehmen kann, stieß und stößt die aktuelle (fünfte) UrbExpo-Aussstellung, die sich (früher in der Rotunde und jetzt zum nunmehr zweiten Mal im Schlegel-Haus) grad allerlei pittoresk verrotteten „Lost Places“ und der reizvoll morbiden „Ästhetik des Verfalls“ widmet, erneut auf erfreulich reges Interesse bei jung und alt und mittelalt. Rund achtzig Bilder von 25 Fotografen (darunter auch einige aus und über Tschernobyl) warten noch vom 20. August bis zum 2. September in den gebührend verfallenen Schlegel’schen Kelleräumen auf jede Menge Kunst-Kenner und -Käufer.

urbexpo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.