1

Andreas Schröter: Kong Island

FacebookTwitterGoogle+

KONG

„Fuck Vegan“ lautet der Werbeslogan der „Einhorn“-Kondome, die Andreas Schröter da in der Hand hält. Der Spruch ist vielleicht leicht missverständlich, geht es hier doch darum, „vegan zu ficken“ und nicht etwa darum, sich abfällig über tierleidfreie Produkte zu äußern. Nichts läge Ex-Siebdrucker Andreas auch ferner als letzteres, ist gerade das doch nicht nur eines der Markenzeichen eben jener Kondome, sondern auch seines coolen Kong Island Stores am Hellweg in der Innenstadt (neben Baltz): Die Klamotten hier (unter anderm auch von bekannten Labels wie Armed Angels, Bleed und Monkee Genes) stammen zu hundert Prozent aus fairem Handel, sind also alle G.O.T.S.- oder „Fairwear Foundation“-zertifiziert und aus nachhaltig unbehandelten Rohstoffen gefertigt – sowie natürlich auch hundertprozentig vegan!

Kong Island (Hellweg 2)

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.