0

Casting für Verfilmung von Frank Goosens „Sommerfest“

FacebookTwitterGoogle+

Weil am Sonntag, den 1. Mai, die NPD den Bochumer Hauptbahnhof in Beschlag nehmen will, wurde das Casting für Sönke Wortmanns Verfilmung von Frank Goosens „Sommerfest“ kurzfristig um einen Tag auf den 30. April vorgezogen. Mitgekriegt haben die Terminverlegung anscheinend genügend Leute, der Andrang ist nicht ganz unbeträchtlich – und somit Schlange stehen bis zum ersehnten Einlass im Metropolis-Kino angesagt.

Die Hauptrolle in „Sommerfest“ ist schon mit Lucas Gregorowicz besetzt, den heutigen Casting-Aufruf formulierte Gregor Weber von der verantwortlichen Agentur Eick wie folgt: „Eingeladen sind alle Männer und Frauen zwischen sechs und achtzig Jahren, die in einer Geschichte  mitspielen möchten, die von ihrer Heimat erzählt. Wir suchen nach Menschen aus dem Ruhrgebiet, die die Besucher eines Open-Air-Konzertes und eines ereignisreichen Fußball-Festes spielen werden. Konkret benötigen wir kräftige Jungs, hagere Mädchen und Bochumer Schönheiten. Gern gesehen sind gelernte Kellner und Cocktailmixer sowie der klassische Kneipengänger und Schrebergärtner mit seinen Hunden. Des Weiteren suchen wir nach türkisch-stämmigen Familien und Jugendlichen mit aufgemotzten Autos.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.