1

Das Café Reuters in der Brüderstraße hat geschlossen.

FacebookTwitterGoogle+

„Life can only be understood backwards, but it must be lived forwards.“

Mit einem Kierkekaard-Zitat verabschieden sich „die Reuters“ aus der Brüderstraße. Ob’s daran lag, dass ich immer jeweils zu lange Zeit für zu wenig Geld an meinem Kaffee genippt hab, wenn ich denn ab und an mal dort war, weiß ich nich, auf jeden Fall hat das Café Reuters seine Stellung an der Brüderstraße nicht viel länger gehalten als zuvor das vegetarische Restaurant Fabio – und hat nun halt leider für immer geschlossen. Für eine Zukunft als Shishabar wohl eher zu klein, wird’s aber trotzdem bestimmt nicht allzu lange dauern, bis sich ein Nachfolger für die Räumlichkeit findet.

Hier also nochmal der ganze Reuters-„Abschiedsbrief“, den ich gestern auf meinem nächtlichen Nachhauseweg im Fenster des Cafès in der Brüderstraße erspähte:

One Comment

  1. Aber warum haben die denn dicht gemacht, wenn alles so toll war? Und warum verabschieden sie sich auf englisch? Nun ja. So richtig viel war da nie los, und besseren Kaffee gab’s woanders auch..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.