0

Die Gebäckstreetboys von Sebastian 23 und Artur Fast

FacebookTwitterGoogle+

gebaeckstreetboys bochum10.03.2016: Letzten Monat sind mir Artur Fast und Sebastian 23 ja schon erstmals überraschend beim Brötchenholen begegnet, mittlerweile ist die brandneue Kampagne von Kamps in vollem Gange und komplett in der Hand der knusprigen Gebäckstreetboys.

Der drollige Name entspringt ursprünglich einem von Sebastian 23 gebackenen Text-Teilchen, weiter verarbeitet wurde der rohe Ideenteig dann im kreativen Dream-Team zusammen mit Poetry-Slam-Kumpi Sulaiman Masomi, die illustrierende zierende Plakat-Glasur hat sich am Ende schließlich der umtriebige Artur Fast aus seinen flinken Künstlerfingern gesaugt.

Na dann, „von hier aus“ in alle Bäckereien der Bundesrepublik – mal schaun, was da demnächst noch so alles angerichtet wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.