0

Endlich systemrelevant!

Corona-Testzentrum im Schauspielhaus geht heute an den Start

Foto: Ali-James Dokoohaki

Das Schauspielhaus Bochum ist wieder systemrelevant: An der Garderobe des Hauses, wo einst die Jacken der Theaterbesucher während der Vorstellung hingen, können Bochumer Bürger*innen sich ab heute kostenlos auf das Covid-19-Virus testen lassen.

Auf der eigens hierfür von der Stadt eingerichteten Seite Bürgertest-Bochum.de kann man sich in einem (derzeit noch überladenen) Anmeldeverfahren für einen Test anmelden. Auf eine Nachfrage, ob man auf Kompatibilität mit der, von Fanta-4-Rapper Smudo beworbenen App „Luca“ rechnen könnte, erwiderte ein Sprecher der Johanniter, dass diese App nicht mit dem verwendeten System kompatibel sei. Angesichts der Tatsache, dass die Webseite sich am Vortag der Eröffnung nur vergleichbar kompliziert bedienen ließ und zeitweise nicht abrufbar war, steht die Frage im Raum, wieso man nicht auf vorhandene und funktionierende Methoden der Datenerfassung zur Anmeldung setzt.

Auf eine durch bildliche Sprache und eine extravagante schauspielerische Darstellung untermalte Frage der stellvertretenden Intendantin Susanne Winnacker, ob ihre nicht ganz so internetaffine Oma sich denn ebenfalls testen lassen könne, wurde bestätigt, dass auch eine analoge Anmeldung möglich sei. Obwohl aufgrund des Arbeitsaufwands darum gebeten wird, wenn möglich von dieser Art der Anmeldung abzusehen, scheint dies zum jetzigen Zeitpunkt die bisweilen intuitivere Alternative im digitalen Schwellenland Deutschland zu sein.

Das Foyer des Schauspielhauses zur Verfügung zu stellen ist keineswegs Zufall. Zwar, so Winnacker, freue sie sich über die unkomplizierte Zusammenarbeit und darüber, dass das Haus einen Beitrag in der Pandemiebekämpfung leisten kann, ein selbstloser Akt ist es aber keineswegs: Sobald es Lockerungen geben sollte und man mit positivem Testergebnis wieder in Restaurants, Kinos oder eben ins Theater gehen kann, hat das Schauspielhaus einen weiten Vorsprung, da die Infrastruktur zum Testen bereits hier im Haus ist.

Zum Schluss ein im letzten Jahr rar gewordener Apell: Gehen Sie ins Theater! Es lohnt sich, auf jeden Fall langfristig, damit es sich irgendwann wieder richtig lohnt …

Text+ Foto: Ali-James Dokoohaki / alijames.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.