0

Bei mir umme Ecke: HaRiHo macht Amtsplatz bunt

FacebookTwitterGoogle+

hariho bochum 01

Tja, da fährt man Tag für Tag mit dem 368er am guten alten Amtsplatz in Bochum-Hamme vorbei und kriegt meist trotzdem nicht mit, was da so alles abgeht. Also, ausnahmsweise mal die Scheuklappen abnehmen, denn: Grad wird zum Beispiel der olle graue Amtsplatz von einer Handvoll junger Menschen kunterbunt angemalt und aufgehübscht.

Angekurbelt haben die Aktion die „Stadtteilpartner“ von HaRiHo: Das steht nicht für eine neue Sorte Gummibärchen, sondern für „Hamme / Riemke / Hofstede“ und somit für ein Stadtteilprojekt der Falken, das sich vor allem der Jugendarbeit bei mir umme Ecke widmet. Jener Teil der großen Asphaltfläche auf dem alten Amtsplatz also, der eh nicht befahren und beparkt wird, erstrahlt bald neu und frisch und fröhlich in Farbe – und kann so demnächst noch besser als Spielfeld genutzt werden.

hariho 2

Ansonsten hat der emsige HaRiHo-Verein zuletzt mit Kindern und Jugendlichen beispielsweise Sitzbänke aus Europaletten sowie ein farbenfroh florierendes Hochbeet gebaut sowie schnöde Pöller und Stromkästen schön bemalt – und lädt unter anderem am 17. Mai zur Fotoaktion „Rote Karte“ gegen Homo- und Transphobie ins Bürgerhaus Hamme auf der Amtsstraße ein. Jep, gute Sache, das.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.