0

Ich brauche Bier-Crack!

FacebookTwitterGoogle+

Vor knapp einem Jahr fragte ich mich auf dem Massenbergboulevard-Flohmarkt, wer zur Hölle denn wohl „Bier-Crack“ raucht, äh, braucht, gestern wurde auf dem Kortlandfest-Flohmarkt jedenfalls immer noch dieselbe olle Schachtel „Bier-Crack“ feilgeboten – und, egal, ob ich nun irgendwas mit dieser vermaledeiten „Zapf-Kralle“ anfangen kann oder nicht: Ich habe mich jetzt, fast ein Jahr später, endlich dazu erbarmt, mir für günstige zwei Euro eine volle Packung „Bier-Crack“ zu gönnen – einfach des guten Namens wegen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.