0

Jetzt bei RTL: Die Puppenstars

FacebookTwitterGoogle+

29.01.2016

DSCN6294

Es war sicherlich gut gemeint, dass die Bochumer Fidena-Leiterin Annette Dabs vor drei Monaten der Planung dieser RTL-Sendung ein recht optimistisches Grundvertrauen entgegenbrachte und dem neuartigen Show-Format der „Puppenstars“ „von hier aus“ durchaus erwartungsfroh und wohlwollend entgegenblickte. Gut geworden ist das, was am Ende dabei nun rausgekommen ist, aber leider nicht.
Vor allem, weil RTL seinem eigenen Konzept – und der Kraft oder Magie von Puppenspiel und Figurentheater an sich – nicht traut.

DSCN6296

Statt nämlich den mehr oder minder guten Puppenspielern, die sich hier präsentieren, Zeit und Raum zu geben, wird jeder einzelne Kurzauftritt mit komischen Kommentaren der ungemein unlustigen Moderatorinnen Mirja Bös und einer blauhaarigen Handpuppe zerhackt und zugemüllt, werden andauernd Blicke ins total begeisterte Publikum und ohne Sinn und Witz die kalauernden oder lobhudelnden Sprüche der Jury (Max Giermann, Gaby Köster, Martin Reinl) reingeschnitten.
Jede noch so klein-klein-künstlerische Puppen-Performance wird zudem von RTL mit allerlei unnötigem Showeffekt-Zinober vollgepackt und zur weiteren Ablenkung in riesenhaftem Bühnenbild-Brimborium versteckt.

DSCN6300

Wenn der Abgang einer tanzenden „Star Wars“-Truppe (die natürlich rein gar nix mit Puppen am Hut, äh, Helm hat, sondern wohl „einfach nur so“ da war) von RTL mit der „Star Trek“-Melodie untermalt wird, weiß man: Hier läuft eindeutig was falsch.
Tja, man ist hier eben nicht im „Dschungelcamp“, wo die passende Musikauswahl von geschmackssicheren Leutchen im Hintergrund stets überraschend gut getroffen wird. 

DSCN6301

Überhaupt hat RTL die anwesenden Zuschauer wahrscheinlich vor der Aufzeichnung mit billigem Schnaps abgefüllt, sooo bis zum Rande der Hysterie enthusiasmiert, wie der ganze Saal da immer wieder von den Sitzen springt, obwohl vorne auf der Bühne gar nix Tolles passiert, das ist mit gesundem Menschenverstand, oder eben ohne Drogen, kaum zu erklären.
Max Giermann scheint übermäßiger Alkoholkonsum allerdings eher melancholisch zu machen. Seine Äuglein füllten sich des öfteren voller Ergriffenheit mit Tränen. Oder waren einfach glasig.
Gaby Köster jedenfalls fand einen Auftritt „herrlich analog“.

DSCN6304

Zudem schien schon vorher ganz klar abgesprochen worden zu sein, wer hier weiterkommt und wer da nur zur Zierde oder Sendezeitvernichtung auf der Bühne stand. Ein paar offensichtlich von RTL eingekaufte Acts waren jedenfalls keinesfalls enttäuscht, nicht ins Finale zu kommen, sondern wussten allem Anschein nach schon vorher, dass es halt bei diesem einen Auftritt bleiben würde. Spannung kam da keine auf, und weil RTL meint, Puppenspiel allein trage nicht und reiche wohl nicht zur Abendunterhaltung, sondern muss links und rechts der Bühne mit möglichst viel optischem und akustischen Gerümpel und Gedöns aufgepeppt werden, wurde hier leider eine kleine Chance groß vertan.

DSCN6292

Da kann die (dank Fusel?) faselnde Jury noch so oft oberflächlich die „Poesie“ herbeireden, RTL glaubt einfach nicht daran.
Nix mit Poesie.

Sehr gut ist allerdings: Ich kann mir die nächste Folge sparen und meine Zeit anderweitig verplempern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.