1

Keine neue Zuweisung von Geflüchteten nach Bochum

FacebookTwitterGoogle+

fluchtlingdikusion01.03.2016: Viel würde in Bochum in den letzten Wochen auf sogenannten Bürgerversammlungen diskutiert (das Bild zeigt eine solche anlässlich eines neuen Wohnheims in Wiemelhausen), nun soll die Stadt Bochum ab nächster Woche allerdings zunächst keine weiteren Geflüchteten mehr von der Bezirksregierung Arnsberg zugewiesen bekommen.

„Wir haben nun die Hoffnung, die Turnhallen als wichtigen Teil der kommunalen Infrastruktur bald wieder nutzen und sie dem Vereins- und Schulsport zur Verfügung stellen zu können“, sagt Stadtdirektor Michael Townsend.
„Dazu erarbeitet die Stadt ein Konzept, wie und wann welche Turnhallen, die mit Flüchtlingen belegt sind, freigezogen werden können.“ 

P.S.: In den letzten Monaten hatte Bochum noch jede Woche 150 Menschen zugewiesen bekommen und untergebracht.

P.P.S.: Insgesamt leben aktuell etwa 5500 Geflüchtete in Bochum.

P.P.P.S.: Momentan kommen Zehntausende von Schutzsuchenden an der mazedonischen Grenze in Griechenland nicht weiter.

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.