0

Neues Kita-Portal ab Mai 2017

FacebookTwitterGoogle+

kitaportal bochum

Eltern werden ist nicht schwer, Kita finden umso mehr – wer für seine süßen Sprösslinge ein passendes Plätzchen sucht, hat’s eben oft nicht leicht: Am besten meldet man sich also in weiser Voraussicht auf kommende Ressourcenknappheit schon mal an fünf verschiedenen Kitas gleichzeitig an! Das kann man in Zukunft freilich auch noch, allerdings werden dann alle anderen Anmeldungen automatisch gelöscht, sobald die jeweiligen Eltern einen geeigneten Platz für ihr Kindlein gefunden haben – und somit keinerlei freien Plätze mehr blockiert. Die Lösung ab Mai 2017 liegt nämlich im Internet und heißt Kita-Portal – und obwohl sich nur zehn Prozent der 180 Bochumer Kitas in städtischer Trägerschaft befinden, machen jetzt tatsächlich alle mit bei diesem zentralen Navigator durch den Kita-Dschungel: Denn nicht nur, dass bei erfolgreicher Platzsuche jeder kleine Racker bei den anderen Kitas automatisch abmeldet wird, nein, auch die bequeme Online-Suchfunktion, die den Eltern die bislang oftmals mühselige Jagd nach freien Plätzchen und die Qual der Wahl der rechten Kita erleichtert, wirkt bei diesem Projekt ebenso naheliegend wie überzeugend – und eigentlich schon lange überfällig. Rund 150.000 Euro lässt sich die Stadt die neue Software samt Schulungen kosten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.