0

Taj Mahal ist jetzt Khashayar

FacebookTwitterGoogle+

taj mahal khashayar bochumMärz 2016: Vor gut anderthalb Jahren verdoppelte sich Bochum ältester Inder im Bermuda3eck: Neben dem angestammtem Orte auf der Kortumstraße wurde quasi auf der anderen Seite des Blocks kurzerhand das ehemalige Ammos auf der Viktoriastraße übernommen. Doch das doppelte Glück- und Geschmackserlebnis hielt nicht lange an: Überraschenderweise gab’s plötzlich nur noch das zweite Zuhause des „neuen“ Viktoria-Taj-Mahals neben dem Tucholsky, das altbewährte allererste Kortum-Stammlokal dort im ersten Stock über der Angel’s Lounge (ja ja, die Älteren unter uns erinnern sich sogar noch an die jene ferne Zeit, als das Taj Mahal selber „da unten“ im Erdgeschoss residierte) ward nach einem guten Vierteljahrhundert Verlässlichkeit auf einmal geschlossen.

Nun hat im ehemaligen Taj Mahal das Khashayar eröffnet: Statt eines indischen wartet ab sofort ein persisches Restaurant auf Gäste –
etwas mehr als hundert Sitzplätze wollen immer noch (bzw. jetzt wieder) gefüllt werden.
Zum Beispiel am Sonntag, den 20. März, wenn hier an neuem Orte das altiranische Neujahrsfest Nouruz gefeiert wird.

khashayar-bochum 01
Khashayar: Kortumstraße 9

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.