0

Udo Lindenberg 1976 in Ruhrlandhalle und Planetarium

FacebookTwitterGoogle+

galaxo gang planetarium bochum

Dass Udo Lindenberg sowohl 1975 als auch schon 1974 in der guten alten Ruhrlandhalle zu Gast war, hatte ich hier in unverhohlen nostalgischer Stimmung ja schon mal gepostet, aber der Vollständigkeit halber sei nun auch noch ergänzt, dass der Panikrocker natürlich auch im Jahre 1976 nicht in Bochum fehlen durfte. Wiederum hatte auch bei diesem Udo-Auftritt der emsige Leo Bauer als Veranstalter seine Finger im Spiel, doch anno ’76 blieb es nicht nur bei einer öffentlichen Großveranstaltung in der ehrwürdigen Ruhrlandhalle, nein, in jenem Jahr gab es noch eine weitere, kleine feine Udo-VIP-Veranstaltung in Bochum.

Der damals erscheinenden Lindenberg-Platte „Galaxo Gang“ angemessen, feierte das Hamburger Original die zugehörige Record-Release-Party nämlich nirgendwo anders im Bochumer Planetarium, das ja von jener heutzutage RuhrCongress genannten Örtlichkeit auch fußläufig recht bequem zu errreichen ist.

Wer sich trotz der im schicken Wandelgang des Planetariums von sexy Spacehostessen servierten und wild wabernden Weltraumcocktails (und allerlei erschienenen Sternen und Sternchen) noch schemenhaft (oder sternennebelhaft dunkel) an diesen höllisch himmlischen Abend (beziehungsweise diese lange Nacht) erinnern kann, der weiß jedenfalls von einem sagenhaft glitzernden Event der Extraklasse zu berichten, das in der langjährigen Geschichte des Bochumer Planetariums seinesgleichen sucht, aber nicht findet … Das ist dann wohl der Stoff, aus dem Legenden sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.