0

Udo Lindenberg war in 4 Monaten 2 x in der Ruhrlandhalle

FacebookTwitterGoogle+

udo lindenberg ruhhrlandhalle bochum

Darauf, dass Udo Lindenberg dank Leo Bauer 1975 in der guten alten Ruhrlandhalle seinen legendären „Ball pompös“ veranstaltete, hatte ich ja bereits hier hingewiesen. Doch das ist nur die halbe Wahrheit. Denn schon 1974 hatte Udo sein Panikorchester nach Bochum verschifft. So wie anno 1973 schon Otto zwei mal kurz hintereinander in der Ruhrlandhalle aufgetreten ist, so machte also kurz darauf auch sein zeitweiliger Hamburger WG-Mitbewohner Udo innerhalb von nur vier Monaten die Bochumer Ruhrlandhalle zur pompösen Rock’n’Roll-Arena. Okay, sei also hiermit ergänzt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.