0

Wie wär’s: Una Más ins Freibad?

FacebookTwitterGoogle+

freibad bochum una mas

„Sach ma, macht das Freibad jetzt eigentlich zu? Also dicht?“

„Neee, erstmal nich. Aber der Laden steht halt bei Immobilienscout 24 drin. Als Angebot.“

„Immobilienscout 24? Na das hört sich aber schon so an, als ob die bald schließen.“

„Jaaa, langfristig gesehen, suchen die wohl schooon einen Nacholger. Also einen neuen Pächter.“

„Schaaade … Und warum?“

„Familiäre Gründe. Zu viel Belastung. Oder Überforderung. Stress. Oder so.“

„Klar, Familie geht vor. Und Gesundheit. Und so.“

„Sowieso. Naja, machste nix, manchmal muss man sich halt entscheiden. Oder nen Schlussstrich ziehen.“

„Hm. Besser is das. Wie viel soll das Ding denn kosten?“

„2000 Euro is die Pacht.“

„Okay.“

„2020 Euro, um genau zu sein.“

„Na dann mal schauen, ob’s da demnächst nen Wechsel gibt.“

„Ich find ja, das Una Más könnte hierhin ziehen.“

„Das Una Más da von der Brückstraße?“

„Ja, Hans-Böckler-Straße, um genau zu sein.“

„Ja, da am Rathaus halt. Wollen die denn da weg?“

„Neee, eigentlich nich. Die würden schon voll gern in ihrer Hood bleiben. Aber früher oder später müssen die ganz bestimmt aus diesem ollen Haus raus, bevor’s denen irgendwann unterm Hintern zusammenkracht.“

„Also so ne Tapasbar im Ehrenfeld fänd ich ja nich schlecht.“

„Sag ich doch.“

„So schöne spanische Häppchen und so.“

„Jo.“

„Aber jetz lass uns doch noch mal ins Freibad. So lang es das noch gibt.“

„Was trinken?“

„Ja, ne Springflower.“

„Was isn das ?“

„Gin, Erdbeere und Orange.“

„Klingt fruchtig.“

„Na dann, auf ins Freibad.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.